Abschied nehmen ist schwer… Abschied nehmen schmerzt…

IIch beschäftige mich seit über 25 Jahren mit Verlusten und Trauer und stelle immer wieder fest dass diese Themen heute noch Tabu sind.

In unserer modernen Zeit wo Hektik und Leistung die Oberhand über uns haben sollte auch Trauer und Verlust so schnell wie möglich verkraftet und überwunden werden „einfach gesagt – schwer getan“ denn jeder von uns ist individuell und braucht seine eigene Zeit dies zu verkraften und zu verarbeiten.

Begleitung und Beratung bedeutet mitfühlen und nicht mitleiden, Stille aushalten, empathisches Zuhören ohne Kritik und Urteil, DASEIN im SEIN, Trauerzeit und Privatsphäre jedes einzelnen Menschen respektieren. Die schönste aber schwierigste Aufgabe einer Sterbebegleitung bedeutet für mich den Familienangehörigen die Lebensfreude neu entdecken zu lassen denn Freude ist wieder möglich, auch wenn man sie eine Zeitlang nicht fühlen und sehen kann. 

Verluste und Trauer verbinden viele Menschen mit Sterben es gibt aber auch tägliche Verluste und Trauerphasen wie Trennung, Scheidung, Ehekrise, das Ausziehen der Kinder, Verlust eines Arbeitsplatzes oder Arbeitswechsel, Wohnortwechsel, Rente Antritt, Ängste die richtige/falsche Entscheidung zu treffen, Enttäuschungen, Schuld/Pflichtgefühle usw. und öfters wissen wir nicht, wie man damit umgehen sollte.

Professionelle Begleitung hilft und unterstützt das Thema/Problem zu vokalisieren, das Problem sowie Unbehagen beim Namen zu nennen, Strategien gemeinsam erforschen, unbewusste Ressourcen erkennen und hervorholen um Diese, richtig einsetzen zu können denn dieses heilsame Nachspüren ermöglicht eine Neuorientierung

Berufliche Ausbildung und Fortbildungen ( 1990 bis heute)

  • zertifizierte Ausbildung zur Trauerbegleiterin bei Dipl.-Sozialpädagogin (FH) Gertrud Ströbele (D) 
  • Praxisbegleitung durch empathisches Hin und Zuhören (Gruppensupervision)
  • Counselling come pratica generativa 
  • Beratung und Unterstützung mit den Schwerpunkten: Selbstbehauptung – Wertgefühl – Schuld/Pflichtgefühl
  • Begleitung für eingeschränkte Personen und Familienangehörigen
  • Spiritual Care 
  • Berufliche Erfahrungen
  • Begleitung und Beratung von individuellen Personen und Gruppen 
  • Begleitung von Patienten und Familienangehörigen im Krankenhaus Bozen
  • Begleitung von Hausgästen in Seniorenheimen
  • Sterbebegleitung und Unterstützung der Angehörigen
  • Begleitung und Beratung bei Umstrukturierungsphasen in Betrieben 
  • Referentin 

 

Laufende Projekte und Seminare

  • „Hilf dir selbst, dann wird dir geholfen“ Schwerpunkt Schuld und Pflichtgefühlt, Interessenten Angehörige von kranken Personen – Zusammenarbeit mit Dr. Wenter Christian Primar Geriatrie (siehe Anhang)
  • „Wie geht man mit Trauer und Verlust um“ bei Todesfällen Schwerpunkt Hilfslosigkeit gegenüber den Familienangehörigen, Interessenten KVW Witwen VertreterInnen und Hospiz Mitarbeiter (siehe Anhang)
  • „Zusammenarbeiten und nicht konkurrieren“ Schwerpunkt Machtausübung Interessenten Schulen, Sozialbereiche und Betriebe 
  • Artikel Leiferer Stimme

 

Externer Experte dem ich vertraue und mit dem ich zusammenarbeite 

Giovanni Di Mambro Gestalt Counselor

Fachmann (Experte) für gestalterische Kommunikationsformen und Vermittler für persönliche und zwischenmenschliche Beziehungen.

Berater in der Sozio-Unterstützung von Einzelnen bez. Gruppen 

 

Tel: +39 349 6607850

www.giovannidimambro.com 

Schnellanfrage

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Bei weiterer Nutzung unserer Seite stimmen Sie unserer Cookie-Verwendung zu.